Weihnachten ist nicht nur für uns die schönste Zeit im Jahr. Sicher freut sich auch Deine Katze schon, dass du mehr Zuhause bist! Denn so bleibt viel mehr Zeit zum Spielen, Kuscheln. Endlich könnt ihr es euch so richtig auf dem Sofa gemütlich machen, Filme anschauen und viele Leckereien naschen! Doch auch wenn die Feiertage noch so schön sind, birgt die Weihnachtszeit auch ein paar Stolperfallen für Katzenbesitzer. Cat in a Flat erklärt Dir, wie Du ein Weihnachten gestaltest, an dem Du und Deine Katze beide Spaß habt! 

Katze sitzt vorm Weihnachtsbaum.
Katzen lieben Weihnachtsbäume. Doch leider ist dieser gefährlich für sie.

Katzen und Weihnachtsbäume

Ein Weihnachtsbaum gehört für die Meisten zum Fest dazu. Katzen lieben es auf Bäume zu klettern. Die Verbindung von Beidem gestaltet sich nicht immer einfach. Auf diese Dinge solltest Du beim Tannenbaum achten:

  • Weihnachtsbaum wird zum Kletterbaum! Das ist natürlich der Worst Case. Sei trotzdem darauf vorbereitet und sichere Deinen Baum gut. Wichtig ist, dass er sicher im Ständer steht. Eventuell kannst Du ihn auch noch weiter oben am Stamm mit einem Seil und einem Nagel in der Wand fixieren.
  • Achtung giftig! Tannennadeln können von Katzen nicht verdaut werden. Im schlimmsten Fall bedeutet das Darmperforation! Das Baumwasser ist giftig. Lass es weg oder decke es gut ab! Auch das Ablecken von Baumharz kann zu Vergiftung führen.
  • Bei ganz wilden Katzen kann es durchaus ratsam sein zu einem künstlichem Tannenbaum zu greifen.
Katzen spielen gern mit Christbaumschmuck.

Katzen und Weihnachtsdekoration

Das Schmücken des Weihnachtsbaums mit Katzen ist eine heikle Angelegenheit. Katzen lieben es mit den herunterhängenden Ornamenten zu spielen. So süß das auch Aussehen mag, ist die Gefahr von Pfotenverletzungen durch Scherben groß.

Darauf solltest Du bei deiner Weihnachts-Dekoration achten:

  • Falls der Baum doch einmal umfällt, heißt es Scherben zu vermeiden! Setze wenn Du kannst auf Dekoration aus Stroh, Holz, Plastik oder Stoff!
  • Lichterketten sollten besonders eng an den Tannenzweigen befestigt sein. Es sollte keine herunterhängenden Kabel geben, damit sich die Katzen nicht in den Kabeln verheddern.
  • Lametta wird für verspielte Katen wie ein Geschenk. Katzen neigen jedoch dazu, auf dem Flitterkram herum zu kauen. Das verschlucken kann zu einem Darmverschluss führen. Das kann den Tod bedeuten.
  • Kerzen sind eigentlich noch ein ganz eigenes Thema. Kerzen sind für Katzen eine sehr große Gefahrenquelle. Zünde daher Kerzen nur an, wenn Du in unmittelbarer Nähe bist und einen Löscheimer in Reichweite hast. Im Zweifel zündest Du nur Kerzen an, wenn sich dein kleiner Stubentiger woanders zum Schlafen gelegt hast und löscht sich direkt wieder aus, sobald Du Dich entfernst. Das gilt übrigens nicht nur für Kerzen am Weihnachtsbaum, sondern für Kerzen generell! Eine sichere Alternative sind elektrische Kerzen.
  • Weihnachtssterne und viele weitere „typische“ Weihnachtspflanzen sind hochgiftig für Deine Katzen! Ebenso wie viele weitere Pflanzen. Sie sollten für Deine Katzen nicht erreichbar sein.

TIPP: Bei einer sehr verspielten Katze empfiehlt es sich grundsätzlich den Weihnachtsschmuck etwas höher anzusetzen, damit die Verlockung nicht ganz so vor der Nase hängt.

Katzen und Weihnachtsessen

Das Essen zu Weihnachten ist jedes Jahr etwas ganz besonderes. Auch Deine Katze freut sich sicherlich über ein paar besondere Leckerbissen. Dennoch solltest Du Dein Essen nicht bedenkenlos mit Deiner Mietz teilen.

  • Schokolade ist schon in kleinen Mengen hochgiftig für Deine Katze. Daher solltest Du Schokolade nie einfach so herumliegen lassen.
  • Nicht verwunderlich ist, dass Alkohol ebenfalls hochgiftig für Katzen ist. Lasse Dein Glas nicht unbeaufsichtigt und wische verschüttetes schnell auf.
  • Milchprodukte können von Katzen leider schlecht verdaut werden und sie reagieren mit Durchfall und Erbrechen. Kein Kartoffelsalat für die Katz!
  • Deine Katze wird sich wahrscheinlich am Meisten für den Braten interessieren. Bedenke jedoch, dass gekochte Knochen gefährlich sein können, da sie splittern und sich in Magen oder Darm festsetzen können. Fleisch, dass in Soße getränkt oder mariniert ist, ist ebenfalls ungesund.
  • Was noch giftig ist: Weintrauben, Zwiebeln, Knoblauch, Rosinen, und vieles mehr…

TIPP: Verfüttere generell kein (rohes) Schweinefleisch an Deinen Fellfreund. Auch wenn er sich noch so sehr für Deinen Speck interessiert. Schweinefleisch kann das  Aujeszky-Virus enthalten, dass für Katzen tödlich sein kann.

Mach Deiner Katze zu Weihnachten eine Freude!

Weihnachtsgeschenke für Katzen

Sicher möchtest Du deinem kleinen Liebling auch eine Freude zu Weihnachten machen! Wir haben ein paar Geschenkideen für Dich und Deine Katze zusammengestellt, die garantiert jedes Katzen-Herz höher schlagen lassen!

  • Etwas zum Essen: Gefriergetrocknete Katzensnacks bestehen aus 100%  purem Fleich oder Fisch und kommen bei allen Katzen gut an!
  • Etwas zum Spielen: Für die verspielte Katze ist eine Spielmatte genau das Richtige. Hier werden Leckerlies versteckt und die Katzen können sie suchen! Die Matten lassen sich immer wieder neu ausrichten und bieten so jede Menge Spielspaß.
  • Etwas zum Kuscheln: In einem Zelt finden Katzen Ruhe und Schutz. Gleichzeitig ist es super bequem und sieht dazu noch schick aus. Ein perfektes Geschenk für Deine Katze!
  • Etwas zum Kratzen: Ein extra Kratzbrett hat noch keiner Katze geschadet! Dieses kann mit Saugnäpfen zum Beispiel an der Wand oder am Boden befestigt werden und wird somit beim Kratzen nicht verschoben. Perfekt für alle Kratz-Könige!

TIPP: Das Beste Geschenk ist der Müll bzw die Verpackung! Wenn Du das Geschenk für Deine Katze online kaufst bewahrt den Karton auf! Die meisten Katzen freuen oft noch mehr über die Verpackung, als über den Inhalt!

Wir haben übrigens auch einige Geschenkideen für Katzen-Liebhaber!

Jetzt steht einem schönen Weihnachten mit Deiner Katze nichts mehr im Weg. Apropos: Hast Du schon Deinen Katzensitter gebucht? Die Weihnachtszeit ist eine der geschäftigsten Zeiten für Sitter.

Eine tolle Alternative zur Katzenpension – Katzensitter in meiner Nähe.

Wie funktioniert Katzensitting? Schau es dir hier an