Es heißt oft, der Hund sei der beste Freund des Menschen. Aber die Bindung zwischen Katze und Mensch ist etwas ganz Besonderes. Katzen drücken ihre Liebe oft auf weniger offensichtliche Weise aus. Zwar stimmt es, dass sie von Natur aus viel unabhängiger sind, aber das macht es umso besonderer, wenn sie ihren Besitzern zeigen, wie gern sie sie haben. Hier beschreiben wie einige der Verhaltensweisen, mit denen deine Katzen ihre Liebe für dich ausdrücken.

Die offensichtlichen Zeichen von Zuneigung

  • Lautes Schnurren drückt normalerweise aus, dass die Katze glücklich und zufrieden ist.
  • „Kopfstupsen“. Genau, wenn sie dir freundlich den Kopf gegen das Bein oder Gesicht reibt, sagt sie dir damit, dass sie dich gern hat. Dieses Verhalten dient außerdem der Duftmarkierung; so markiert sie dich als einen ihrer Lieblingsmenschen!
  • Katzen drücken ihre Liebe aus, indem sie ihren Schwanz um deinen Arm oder dein Bein winden. Dieses Privileg bekommen nur die Menschen, bei denen sie sich besonders entspannt und wohl fühlen. 
  • Ein Nickerchen auf deinem Schoß! Katzen machen sich nicht gerne angreifbar. Wenn sie auf deinem Schoß einschlafen, drücken sie deshalb aus, dass sie dir vollkommen vertrauen.
  • Deine Katze läuft dir hinterher und sucht deine Gesellschaft. Das ist normalerweise ein Zeichen, dass deine Katze Aufmerksamkeit oder Zuneigung von dir möchte (oder manchmal auch Futter!).
  • Ein langsames Augenzwinkern, das „Katzenküsschen der Liebe“! Wenn dich deine Katze anblickt und langsam anblinzelt, dann bedeutet das, dass sie sich bei dir vollkommen behaglich fühlt. Eine Art Kuss des Vertrauens!

Die weniger offensichtlichen, versteckten Zeichen von Zuneigung

  • Geschenke erbeuten! Oh ja, das gefürchtete Geräusch, wenn etwas auf die Fußmatte plumpst, und die siegreichen Ausrufe über ihren erfolgreichen Beutezug sind Zeichen tiefer Zuneigung und Respekts. Wenn dir deine Katze solche Geschenke bringt und dir von ihrem Sieg berichtet, drückt sie damit „du bist meine Familie“ aus und dass sie gerne ihren Fang mit dir teilt.
  • Knabbern! Verspieltes Knabbern und sanftes Beißen sind ein Zeichen von Zuneigung. Darauf folgt manchmal, dass die Katze dir die Haare putzt oder deine Ohren oder Hände leckt. Katzen putzen und knabbern nur bei Menschen, die sie als festen Bestandteil ihrer Familie betrachten.
  • Bäuchlein zeigen! Den Bauch zu zeigen, macht Katzen sehr verwundbar. Deshalb machen sie das nur, wenn sie dir vollkommen vertrauen.

Auch ihren Lieblings-Katzensittern zeigen Katzen viel Zuneigung! Hoffentlich werden ihre Katzenmamas und -papas nicht zu eifersüchtig. 🙂

Und wenn du über den Valentinstag wegfährst, dann vergiss nicht, dass du zuhause eine Samtpfote hast, die dich ebenfalls lieb hat. Jetzt, da du weißt, wie Katzen ihre Liebe ausdrücken, zeig ihr auch deine und buche ihren Lieblings-Katzensitter, damit sie Gesellschaft hat, bis du wieder da bist.