Du kannst deine Fellnase nicht finden; der schlimmste Albtraum eines jeden Katzenliebhabers. 🙁 Es ist ein furchtbares Gefühl und extrem beunruhigend, doch es gibt einige Dinge, die du tun kannst, um deine Erfolgschancen zu steigern.

  • Vergewissere dich, dass du wirklich jede Ecke des Hauses abgesucht hast. Schaue in der Waschmaschine und allen gemütlichen Plätzen nach: unter Betten und in Schränken. Katzen sind Meister im Verstecken und tauchen manchmal quasi aus dem „Nichts“ auf.
  • Wenn du einen Garten hast, suche in Büschen und Sträuchern und rufe deine Katze. Wo war sie, als sie sich das letzte Mal erschreckt hat? Vielleicht versteckt sie sich wieder dort.
  • Kannst du ein Fenster geöffnet lassen, durch das sie wieder ins Haus gelangen kann? (Katzensitter sollten erst den Besitzer fragen, ob es sicher ist, ein Fenster geöffnet zu lassen.) Wenn das nicht geht, kannst du vielleicht draußen einen Pappkarton mit einer alten Decke oder einem T-Shirt platzieren, damit sie nicht nur ein warmes Plätzchen hat, sondern auch deinen vertrauten Geruch wiedererkennen kann.
  • Sage den Nachbarn Bescheid, denn sie könnten deine Katzen sehen, während du nicht da bist. Informiere sofort den Tierarzt, denn dieser hat Zugang zu den Microchip Daten sofern deine Katze gechipt ist ;  Du kannst außerdem eine Meldung auf der Webseite www.tasso.net machen
  • Soziale Medien können eine gute Anlaufstelle sein, um die Öffentlichkeit über das Verschwinden deiner Katze zu informieren. Schreibe einen Beitrag mit Ortsangabe über deine vermisste Katze auf Twitter. Je mehr Leute Bescheid wissen, desto schneller kannst du wieder mit deiner Katze vereint werden.
  • Manche Katzen sind sehr scheu und verstecken sich vor Fremden, du musst also vielleicht Geduld haben. Dieser Artikel hat ein paar Tipps, wie du eine scheue Katze aus ihrem Versteck locken kannst.

Wenn du Katzensitter bei Cat in a Flat  bist, informiere den Besitzer sofort. Vielleicht machst du dir ganz grundlos Sorgen, denn er oder sie könnte wissen, wo sich die Katze versteckt. Es ist nicht deine Schuld, wenn sich die Katze versteckt oder wegläuft, solange du dich genau an die Anweisungen des Besitzers gehalten hast.

Wir halten alle Daumen und Pfoten gedrückt, dass dir das nie passieren wird. Aber falls doch, gibt es viele Leute, die dir bei der Suche helfen werden. Wenn du umgekehrt eine Katze findest, die Hilfe zu benötigen scheint, dann wende dich bitte sofort an den Tierschutz.

Wenn du weitere tolle Tipps hast, teile sie uns mit!

https://www.tasso.net

http://wissgetierig.de/katzen/